• {{ $index + 1 }}
{{{ item.subtitle }}}
{{{ item.title }}}
{{{ item.description }}}
Sidebar

Iroise ist ein Biosphärenreservat am Nordatlantik und von der Unesco als Erbe der Menschheit ausgewiesen. Tautropfen unterstützt die Erhaltung des Gebiets durch den Erwerb der naturreinen Braunalge.

In der irakischen Provinz Kerman diente das Land früher zur Opiumgewinnung. Seit einigen Jahren gibt es das Projekt „Rosen statt Opium“, das 600 Bauern beim Anbau von Damaszener Rosen unterstützt. Dadurch soll die Existenz der Bauern gesichert und gleichzeitig der Opiumhandel im Nahen Osten reduziert werden.

In Mali unterstützt Tautropfen in einem Dorf den Bau einer Fabrik, einschließlich Solaranlagen und Maschinen. Ergänzend gibt es Alphabetisierungsangebote. Außerdem gibt es Schulungen für die Frauen, die traditionell die Nüsse des dort wachsenden Karitébaumes sammeln und verarbeiten. Der Vertrieb erfolgt Fairtrade- zertifiziert.

Für einige Pflege-Produkte benötigt Tautropfen Avocado-Bio-Öl. Dieses erhält Tautropfen aus Kenia. Dort gibt es das nachhaltig ausgerichtete Unternehmen Earthoil, das ein genossenschaftliches Anbauprojekt betreibt. Darüber hinaus schult der Betrieb unabhängige Bauern im Anbau und der schonenden Verarbeitung von Bio-Produkten. Die fertigen Produkte werden anschließend zu fairen Preisen weiterverkauft, unter anderem an Tautropfen. Wichtig dabei ist, dass der größte Teil der Wertschöpfung im Land stattfindet. Das bedeutet, die Bauern werden nicht ausgenutzt, sondern erhalten die ihnen zustehende Rendite. Sowohl der Anbau dieser Produkte, als auch der Handel mit diesen sind zertifiziert.

In Mexiko arbeitet Tautropfen mit dem nachhaltigen und bio- zertifizierten Unternehmen Florida Food Products Inc. zusammen. Diese Firma betreibt ein Anbauprojekt für Aloe Vera, die in diesem Land heimisch ist und optimale Bedingungen vorfindet. Die zwei bis drei Jahre alten Blätter können das ganze Jahr über geerntet werden. Sie werden fein gewaschen und von Hand zerkleinert. Dies hat gegenüber maschineller Verarbeitung den Vorteil, dass das in den Schalen der Blätter vorkommende Aloin, das abführend wirkt, vollständig entfernt wird. Außerdem muss das Aloe Vera-Pulver aufgrund des schonenden Verfahrens auch nicht konserviert werden.

Im brasilianischen Regenwald wird das Projekt von Crodamazon gefördert. Tautropfen bezieht von hier die Cupuacubutter.

Wer kennt ihn nicht, den dornigen Strauch mit den gelb-orange gefärbten Früchten – den Sanddorn. Extreme Bedingungen wie Hitze, Kälte und Trockenheit, unter denen er gedeihen kann, haben wesentlichen Anteil an der einzigartigen Zusammensetzung der vitaminreichen Beeren.

In der iranischen Provinz Kerman werden edle Damaszener-Rosen in einer Höhe von 2.500 Metern angebaut. Das Besondere daran: Diese Flächen wurden früher für den Anbau von Opium genutzt.

Das bretonische Biosphärenreservat Iroise ist ein von der UNESCO als Erbe der Menschheit ausgewiesenes Gebiet im Nordatlantik.